Namibia 2022

Namibia – Botswana – Zimbabwe

Wasserfälle und die Großen Fünf

  1. September – 02. Oktober 2022

Donnerstag, 15.September * Tag 01:

Haustürabholung? Na klar!

Gegen Abend  Flug von Frankfurt nach Windhoek.

Fr. 16. September * Tag 02:

Ankunft morgens in Windhoek.

Empfang durch Inge, unsere örtliche  Reiseleitung, und Transfer zum

Hotel Thule in Windhoek.

Für heute steht nur noch die Stadtbesichtigung von  Windhoek an.

Abendessen im Hotel

Sa. 17. September * Tag 03:

Im Ortsteil Katatura statten wir dem Projekt „Penduka“ (www.penduka.com)

einen kurzen Besuch ab, bevor wir uns auf die 350km lange Fahrt nach Swakopmund machen.

Wir erreichen die Stadt am Atlantik und verschaffen uns, im Rahmen einer kleinen Orientierungsfahrt, einen ersten Überblick.

Im zentral gelegenen Hotel Schweizerhaus (mit dem berühmten Café Anton) https://www.schweizerhaus.net/de/startseite/ beziehen wir unsere Zimmer und ruhen uns ein wenig aus.

Zum gemeinsamen Abendessen geht es in ein nahegelegenes Restaurant

So. 18. September * Tag 04:

Nach dem Frühstück fahren wir ins 45 Minuten entfernte Walvis Bay und

gehen dort zu einer interessanten 2-stündigen Bootsfahrt an Bord eines kleinen Catamarans.

Die uns begleitenden Pelikane werden vom Bootsführer während des Fluges „gefüttert“, und meist springt sogar eine Robbe aufs Boot.

An Bord wird ein Buffet mit Canapés und Austern aus der Bucht serviert.

Dazu gerne auch ein Glas Champagner.

Vor der Rückfahrt halten wir in der großen Lagune nach Flamingos Ausschau.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Swakopmund ist während der Reise der beste Platz für ein paar nützliche Einkäufe wie z. B. Lederwaren und Safari-Kleidung zu akzeptablen Konditionen.

Am Abend treffen wir uns wieder zum gemeinsamen Abendessen.

Mo. 19. September * Tag 05:

Der Vormittag bleibt zur freien Verfügung.

Am Nachmittag besteht die Möglichkeit zu einem fakultativen Rundflug. Empfehlenswert ist der 2 ¼ Std. Flug mit einer Cessna ins Landesinnere zu den Dünen von Sesriem/Sussusvlei und zurück entlang der Küste. Zwischen Swakopmund und Walvis Bay gibt es eine grandiose Dünenlandschaft.

Dort, in den Dünen, werden wir unser Abendessen genießen.

Di. 20. September * Tag 06: 

Heute steuern wir Omaruru an.

Die 235km bis dorthin sollten gemütlich in 3 Std. zu bewältigen sein.

Wir passieren Okahandja (Holzschnitzermarkt) und erreichen die kleine Stadt Omaruru, welche auch als Künstlerstadt Namibias gilt.

Wir planen ein Treffen mit Monika (Berlinerin) und Arno (Südwester), die sich nach vielen beruflichen Aktivitäten hier niedergelassen haben. Sie werden uns einiges aus ihrem Leben und die heutige Wirklichkeit zu berichten haben.

Gemeinsames, uriges BBQ-Abendessen.

Mi. 21. September * Tag 07:

 

Heute steuern wir den Etosha National Park – Namutoni Tor im Osten –  an.

Unterwegs in Tsumeb Besuch des „deut­schen“ Museums.

2x Übernachtung im Namutoni Camp.

An beiden Tagen gemein­sames Abendessen.

Do. 22. September * Tag 08:

 

Pirschfahrten zur Tierbeobachtung im offenen Safariwagen.

Fr. 23. September * Tag 09:

Wir starten früh – Ziel ist Rundu am Okavango Fluss, der die Grenze zu Angola ist.

Nach ca. 420km (auf guter Straße!) sind wir in „Afrika pur“.

Wir verbringen 2 Tage in der N`KWAZI Lodge, direkt am Okavango Fluss.

2x gemeinsames Abendessen

Sa. 24. September * Tag 10:

 

Direkt von der Lodge aus erkunden wir heute das ländliche Gebiet (teils zu Fuß) und kom­men durch kleine Dörfer und Rundhüttenansiedlungen der Kavangos, wo wir viel über deren Lebensweise erfahren werden.

Kurze Bootsfahrt zum Sonnenuntergang.

Traditionelle Tänze am Abend + 2x gemeinsames Abendessen.

So. 25. September * Tag 11:

 

Rundu ist der Beginn des Caprivi (heißt heute Zambesi Region)

Heute fahren wir weiter nach Osten und immer mal wieder an kleinen traditionellen Siedlungen vorbei –  (und werden auch `mal aussteigen).

2 Tage werden wir in einer originellen Lodge verbringen und Tiere beobachten.

Jeweils Abend­essen.

Mo. 26. September * Tag 12:

 

Das Frühstück genießen wir auf einer morgentlichen Bootsfahrt.

Dabei sehen wir Nilpferde, Krokodile und vielleicht Elefanten.

Am Nachmittag unternehmen wir eine Pirschfahrt im offenen Safariwagen.

Di. 27. September * Tag 13:

  

Es geht weiter gen Osten auf der B8, wo durchaus Elefanten und andere Tiere die Fahrbahn kreuzen können. Unser Tagesziel ist heute Kasane in der Chobe Region / Botswana.

Wir wollen aber nicht in diesem zu lebhaften „Urlaubsort“ bleiben, sondern setzen über auf die Namibia-Seite des Chobeflusses, wo es ausgesprochen ruhig zugeht und die Auswahl an Tieren wesentlich vielseitiger ist.

Wir haben exklusiv die Ichingo Chobe River Lodge angemietet, die nur 8 Wohneinheiten bietet.

An beiden Tagen mehrfach Tierbeobachtung auf dem Fluss in kleinen Booten –

Abenteuer und Erholung pur.

2x Übernachtung, 2x Vollpension mit Tischgetränken.

Mi. 28. September * Tag 14:

 

Tierbeobachtungen vom Boot aus; auf Wunsch Angelfahrt.

Auch etwas ausruhen ist angesagt.

Do. 29. September * Tag 15:

 

Gegen 10:00h müssen wir unser Quartier freigeben und setzen über nach Kasane.

Von hier aus geht es zum Grenzposten und weiter nach Zimbabwe / Victoria Falls.

Die gemütliche Explorers Village Lodge wird für 2 Tage unsere Resi­denz sein.

Wir haben die besseren De Luxe Zimmer gebucht.

Bootsfahrt zum Sonnenuntergang –  Abendessen an Bord

Fr. 30. September * Tag 16:

 

Ausführlich werden wir die berühmten Victoria Fälle „per pedes“ erkunden.

Fakultativ empfiehlt sich unbedingt ein Rundflug per Helikopter,  denn nur so kann man die Ausmaße der riesigen Fälle erst erkennen.

Abschiedsessen im Livingston Room im legendären Victoria Falls Hotel.

Sa. 01. Oktober * Tag 17:

 

Heute heißt es Abschied nehmen. Wir beginnen unseren Rückflug nach Deutschland.

So. 02. Oktober * Tag 18:

Morgens Landung in FRA  + Transfer nach Hause

 

Enthaltene Leistungen:

 

–  Linienflug Frankfurt – Windhoek **Victoria Falls –  Frankfurt

–  23kg Freigepäck, Bordverpflegung, Steuern und Gebühren (per November 2021)

–  Rundreise gemäß Ausschreibung in gutem, ortsüblichen Bus

–  alle im Reiseverlauf beschriebenen Aktivitäten

–  durchgehend, deutsch sprechende Reiseleitung

–  16 Übernachtungen in ausgesuchten Hotels, Lodges und Guesthouses mit sehr

unterschiedlichem Charakter

Verpflegung:  reichhaltiges Frühstück, jeden Tag 1 Hauptmahlzeit

VP/Getränke in der Lodge am Chobe Fluss

–  Dinner im „The Livingstone Room“ im Victoria Falls Hotel incl. Tischgetränke

–  Eintrittskosten, Nationalparkgebühren (Stand November 2021)

–  Mineralwasser an Bord des Busses an den Fahrttagen

–  Gepäckträgerservice in den Hotels (wo vorhanden)

Nicht eingeschlossen:

 

  • Nicht erwähnte Mahlzeiten, Getränke, sowie Ausgaben persönlicher Art
  • Visagebühren für Zimbabwe + Victoria Fälle (Stand Aug.21 jeweils US$35,–)
  • Trinkgelder für Service im Hotel * Restaurant * Lodge * Ranger, etc

 

Unsere Quartiere:

 

Windhoek:                                               www.hotelthule.com .
Swakopmund:                                          www.schweizerhaus.net
Omaruru:                                                 www.centralhotelomaruru.com
Etosha National Park:  Namutoni Camp    www.nwr.com.na/resorts/namutoni-resort/
Okavango Fluss:                                       www.nkwazilodge.com
Mahangu Park:                                         www.mahangu.com.na
Chobe-Fluss: Ichingo Chobe River Lodge    www.zqcollection.com
Victoria Fälle:                                          www.explorersvillage.com/

€  5.752,– p. P. im DZ
EZ + € 525,–